Spass mit der Telekom

Ja, unter diesem Stichwort wurde Ende der 90er Jahre schon Comedy gemacht. Ein paar verrückte Vögel bei RTL setzten sich damals “Jan Ulrich Style” Mützchen auf und spielten mit vollem Engagement die Problemchen der Bundesbürger mit dem frisch privatisierten Fernmeldeamt nach.

Tja, lange ist das her, aber davon ist uns viel geblieben. Die Geschichten, der Frust, die Freude über dann irgendwann doch funktionierende Anschlüsse, all das ist uns geblieben.
So, jetzt hat es mich erwischt. Ich bin umgezogen und darf mir einen neuen Anschluss der Telekom schalten lassen. Eigentlich wollte ich ja den Anschluss meines alten Providers umziehen, aber da wollte T— schon nicht mitspielen, also muss ich wohl oder übel mal einen Auftrag in lila machen lassen.
Am 15.10. hab ich den Auftrag Online eingegeben. Die Eingangsmail ist auch prompt gekommen, doch seit dem ist Ruhe von der Telekom… Online hieß es einmal der Anschluss sollte heute, sprich am 22.10. realisiert werden, jedoch hab ich bis heute noch nicht mal eine Auftragsbestätigung.
Das kann ja heiter werden… Ich werde weiter berichten und hoffe auf eine kurze Story, wenngleich mir schon Böses im Kopf rum geht…

So, kleines Update zum Wochenende:
Nix….
Ich kenne zwar inzwischen meine Kundennummer bei der Telekom, aber auch meine Anfrage per Kontaktformular, wie denn nun der Stand ist blieb erfolglos.
Ich warte also weiter auf die Auftragsbestätigung und hoffe dann irgendwann auch Telekom Kunde zu sein und nicht nur eine Kundennummer zu haben…

So, heute, 26.11. mal wieder ein Update….
Nix! Ich werde langsam wirklich sauer und überlege mir mal noch ein paar gute Hebel wie man diesen Laden etwas aufmischen kann. Hmm, da fällt mir noch das Ein oder Andere ein :-)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>